Delegiertentag

Der nächste Bezirksdelegiertentag findet im Schützenkreis Bochum-Wattenscheid-Hattingen statt.

Am 21.03.2020 ist im Kolpinghaus Bochum-Wattenscheid Höntrop ab 14 Uhr die Stimmkartenausgabe.

 

 

 

 

Protokoll der Bezirksdelegiertenversammlung 2019

Samstag, 16.03.2019 – 15 Uhr

Schützenhaus SGi Erkenschwick e. V. , Am Stimbergpark 82, 45739 Oer-Erkenschwick

 

Top 1

Der gastgebende Kreisvorsitzende Erwin Marchner begrüßt alle Anwesenden, besonders die Ehrengäste, wünscht eine ruhig verlaufende Versammlung und übergibt das Hausrecht an den Bezirksvorsitzenden Michael Höflich.

TOP 2

Der Bezirksvorsitzende begrüßt, in Vertretung des WSB, den Vizepräsidenten für

Verbands­organisation Wolfgang Tönjann. Des Weiteren begrüßt er die anwesenden Kreisvorsitzenden Ursula Hoffmann (Schützenkreis Herne), Erwin Marchner (Schützenkreis Recklinghausen), Ralf Striepen (Schützenkreis Witten), Jürgen Sandow (Schützenkreis Gelsenkirchen).

Ebenso begrüßt er das Bezirksschützenkönigspaar Anja und Carsten Sammrei, alle Majestäten der anwesenden Vereine und die anwesenden Delegierten.

Anschließend bittet er den Tambourkorps Seeadler, unter der Leitung von Heinz Dwinger, mit der Bezirksstandarte und dem Königspaar einzumarschieren. Der Einmarsch wird von den Kreisvorsitzenden aus den Schützenkreisen Gelsenkirchen und Recklinghausen begleitet. Jürgen Sandow überreicht zusammen mit dem Bezirksvorsitzenden Michael Höflich die Bezirksstandarte an den Kreisvorsitzenden Erwin Marchner aus dem gastgebenden Schützenkreis Recklinghausen. nach Übergabe der Standarte begrüßt Michael Höflich den neu gewählten Kreisvorsitzenden aus Bochum Andreas Appelbaum. Dieser stellt sich kurz den Delegierten vor.

Die anwesenden Delegierten erheben sich von den Plätzen und gedenken, mit musikalischer Untermalung, der im letzten Jahr verstorbenen Schützenschwestern und Schützenbrüder.

Michael Höflich eröffnet die Versammlung um 15.20 Uhr und stellt die Beschlussfähigkeit fest. Alle Vereine wurden ordnungsgemäß eingeladen.

TOP 3

Wolfgang Tönjann überbringt die Grußworte des Präsidenten des WSB Dieter Rehberg. Er bedankt sich bei allen Anwesenden für lange Jahre wertvoller Ehrenamtstätigkeit. In der heutigen, schnell­lebigen Zeit, ist es schwer ein Ehrenamt zu besetzen und auch auszuführen. Im weiteren Verlauf seines Grußwortes referiert er über die DKMS Kampagne und begrüßt dabei die heutigen Promotoren Fabienne Runau und Sebastian Lange. Sie sammeln während der gesamten Dele­gierten­versammlung Spenden und stehen Rede und Antwort für evtl. Typisierung und führen diese auch durch. Er wünscht nun einen ruhigen Verlauf, gute Ergebnisse und dass er viele Gesichter in Herford, zum Westfälischen Schützentag, wiedersieht.

Der Kommandeur der SGi Erkenschwick, Jörg Seemann, wünscht den Anwesenden ebenso einen guten Verlauf der Sitzung und hat besonders auf das Catering hingewiesen.

TOP 4

Der stellv. Geschäftsführer Holger Görges hält eine Laudatio auf die zu Ehrenden 29 Schützinnen und Schützen. Vizepräsident Wolfgang Tönjann und Bezirksvorsitzender Michael Höflich überreichen die Auszeichnungen.

Michael Höflich dankt allen geehrten Schützinnen und Schützen für ihre Tätigkeit im Schützenwesen.

TOP 5a

Die heutige Tagesordnung wird ohne Gegenstimme akzeptiert.

TOP 5b

Zur Genehmigung des Protokolls vom 17.03.2018, erschienen in der Schützenwarte 4/2018, gibt es keine Einwände. Das Protokoll wird einstimmig angenommen.

TOP 6

Der Bezirksvorsitzende stellt fest, dass um 16.20 Uhr 33 Vereine mit 149 Stimmen, incl. Vorstandsmitgliedern und Kreisvorsitzenden, vertreten sind.

TOP 7a

Michael Höflich berichtet, dass der Bezirksvorstand im vergangenen Jahr an zahlreichen Veranstaltungen auf Kreis-, Bezirks- und Landesebene sowie an dem westfälischen Schützentag, im eigenen Bezirk, in Gelsenkirchen teilnahm. Als Höhepunkt benennt er den großen Zapfenstreich in der Balver Tropfsteinhöhle zu Ehren des jetzigen Ehrenpräsidenten Klaus Stallmann. Er bedankt sich bei den Kreisen und Vereinen für die Einladungen. Ein weiteres Augenmerk in seinem Bericht gilt den Ehrungen. Diese werden im Normalfall auf dem Delegiertentag überreicht. Nur in Ausnahmefällen werden diese, wenn der Verein am Delegiertentag teilgenommen hat, auch bei besonderen, vereinsinternen, Anlässen vorgenommen.

In 2018 war das Bezirkskönigsschießen am 12.05. beim BSV Holthausen 1857 e.V., wo unsere Schatzmeisterin Anja Sammrei vom BSV Bochum-Gerthe e. V., den Vogel abschoss, ein weiteres Highlight des Jahres. Zum ersten Mal ermittelte der Bezirk an dem Tag auch eine Bezirkskinderkönigin und ein Bezirksjugendkönig. Als weitere Veranstaltungen im Bezirk hebt M. Höflich den Bezirksjugendtag vom 23.09. in Westerholt und den westfälischen Schützentag vom 12. und 13.10.2018 in Gelsenkirchen hervor. Dort gab es auch den Startschuss für die neue Homepage. Auf dieser Seite möchten wir den Vereinen die Möglichkeit geben, eigene Veranstaltungen in unserem Kalender mit aufzunehmen.

Weniger angenehm war dagegen das Jahresende. Ein Schütze forderte rechtliche Maßnahmen gegen zwei Vorstandsmitglieder im Rahmen der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Mit Hilfe des WSB wirkte der geschäftsführende Vorstand diesem entgegen.

Als Vorschau für das laufende Kalenderjahr gibt M. Höflich den Termin für den ersten Bezirksschützenball bekannt, der aus Anlass des 85-jährigen Bestehens des Bezirks 2000 Industriegebiet stattfindet. Als weiteren Termin nennt er den westfälischen Schützentag am 04. und 05.10. in Herford. An diesem Tag wird der Bezirk musikalisch von dem Spielmannszug Herne 08 unterstützt.

Am Ende bedankt sich der Vorsitzende bei seinen Vorstandsmitgliedern für die gelungene Zusammenarbeit und wünscht sich eine Fortsetzung für die Zukunft.

Der Bezirksvorsitzende schließt seinen Bericht mit Schützengruß „HORRIDO“ und einem freundlichen „Glück auf“.

TOP 7 b

Die Geschäftsführerin Monika Thiel berichtet über die Vorbereitungen zum Bezirkskönigsschiessen und teilt den Delegierten die Fluktuation in der Mitgliederzahlen mit. Außerdem bittet sie noch einmal dringend um Aktualisierung in Neon, da damit sämtliche Listen erstellt werden.

TOP 7 c

Der Bezirkssportleiter Jens Kozian berichtet über die Vorbereitungen und teils durchgeführten Bezirksmeisterschaften (BM) 2018/2019 in 17 Disziplinen. Erwähnenswert ist hierbei der Anstieg der gemeldeten Starter mit fast 400 Teilnehmern mehr. Auch berichtet er über die Klageandrohung eines Schützen, um die BM zu boykottieren. Diese wurde durch Involvierung des WSB zurückgezogen. Der Vorstand beschloss jedoch eine Forderung zur Sanktionierung des Schützen an den WSB zu stellen. Die abschließende Entscheidung des Präsidiums des WSB steht noch aus.

Jens Kozian bedankt sich bei allen Helfern für die Unterstützung zum Zustandekommen der BM und das Vertrauen des Vorstandes.

TOP 7 c - a)

Brigitte Fritsch erklärt, dass das Vorderladerschießen sich auf einem absteigenden Ast befindet. Die Schießen finden überwiegend im Süddeutschen Raum, in Bayern, statt. Eine BM konnte nicht durchgeführt werden. Die Entfernungen zu den einzelnen Ständen sind einfach zu groß. Die Landesmeisterschaft wurde in der Pfalz geschossen. Auf internationaler Ebene läuft es jedoch super.

TOP 7 d

Patrick Trunk berichtet, dass die RedDot Anlage von den Vereinen gut angenommen wird. Zusätzlich wird das Lichtpunktschießen bei der Talentinsel und dem Stützpunkt angeboten. Als Erweiterung kam ein Bogen-, sowie Blasrohrset zum Jugendinventar dazu. Er gibt einen Einblick über den Bezirksstützpunkt, der weiterhin sehr gut besucht wird. Die Erfolge waren auf der BM, mit Podestplätzen, sichtbar. In diesem Zusammenhang wurde der zweite B2 Kids Cup mit doppelt so vielen Startern wie im vergangenen Jahr ausgetragen. Somit kamen bei der BM über 100 Starts im LG, KK und Licht­ge­wehr­bereich zustande. Außerdem wurde im Jahr 2018 erstmalig ein Kinder- und Jugendkönigsschießen, im Zusammenhang mit dem Bezirkskönigsschießen, durchgeführt. Kinderkönigin wurde Anika Höflich und Jugendkönig René Pascal Wagner.

Das Jugendcamp im Jahr 2019 findet vom 28. – 30.06. in Bad Berleburg statt.

Weiterhin berichtet Patrick Trunk über die mangelnde Bereitschaft in den Vereinen sich auch auf die Jugendarbeit einzulassen. Jungend heißt Zukunft und ist daher lebensnotwendig für den Fortbestand eines jeden Vereins.

Abschließend informiert Patrick Trunk die Delegierten, dass die Jugendleitung gerne bereit ist, die Vereine bei Fragen rund um Jugendarbeit zu unterstützen. Er bedankt sich für die Aufmerksamkeit und schließt seinen Bericht.

TOP 7 e 

Da Anja Sammrei Probleme mit der Stimme hat berichtet die stellv. Schatzmeisterin Simone Micke über die Finanzen. Sie verliest den Kassenbericht für 2018, der gleichzeitig per Powerpoint Präsentation den Delegierten dargestellt wird. Die Zahlen im Einzelnen liegen als Tischvorlagen aus.

TOP 7 f

 Josef Wojciechowski verliest den Kassenbericht. Am 02.03.2018 trafen sich die Kassenprüfer mit der Schatzmeisterin und prüften die Kasse. Die vorgelegten Unterlagen stimmten alle mit den Einträgen überein. Sie stellten keine Unstimmigkeiten fest.

TOP 8

Aus den Reihen der Delegierten kommen keine Nachfragen.

TOP 9

Es sind keine Anträge beim Bezirksvorsitzenden eingegangen.

TOP 10

Josef Wojciechowski beantragt die Entlastung des gesamten Bezirksvorstandes. Die Versammlung entlastet den Vorstand einstimmig.

TOP 11

Folgende Stimmzähler werden vorgeschlagen: SK Bochum Andreas Appelbaum; SK Gelsenkirchen

Jens Wagner; SK Herne Elke Bayerwaltes; SK Recklinghausen Michael Niermann; SK Witten

Ralf Striepen.

Die Vorgeschlagenen werden einstimmig gewählt.

TOP 12

Alle Wahlen finden auf Grundlage der Geschäftsordnung des WSB in offener Abstimmung statt.

TOP 12 a

Anja Sammrei wird einstimmig, zur Schatzmeisterin, wiedergewählt.

TOP 12 b

Holger Görges wird für das Amt des stellv. Geschäftsführers einstimmig wiedergewählt.

TOP 12 c

Patrick Trunk wird als Jugendleiter einstimmig bestätigt.

TOP 12 d

Adalbert Madroszkiewicz wird für das Amt des Rechnungsprüfers aus dem Kreis Recklinghausen vorgeschlagen und einstimmig gewählt.

TOP 12 e

Entfällt.

Auf Nachfrage des Bezirksvorsitzenden Michael Höflich nehmen alle die Wahl an.

TOP 13

Simone Micke verliest den Haushaltsplan für das Geschäftsjahr 2019. Aus den Reihen der Delegierten kommt eine Frage zu den Rückstellungen. Diese beantwortete Simone Micke zufriedenstellend.

Der vorgelegte Haushaltsplan für 2019 wird einstimmig genehmigt.

TOP 14

Michael Höflich erläutert die Problematik in Verbindung mit David 21 +. Zur Klärung ist diese Thematik an den DSB weitergeleitet worden. Innerhalb des Bezirksvorstandes ist von allen die „Erklärung zur Datenschutzgrundverordnung“, das Verhalten im Umgang mit sensiblen Daten wird hier genau erläutert, unterzeichnet worden. Er sensibilisiert die Vorstände der Vereine vorsichtig mit Daten umzugehen und sich, gegenüber den Mitgliedern, schriftlich abzusichern. Ebenso gibt er einen Denkanstoß dieses Prozedere in den jeweiligen Satzungen aufzunehmen. In diesem Zusammenhang berichtet Wolfgang Tönjann, dass der LSB den Standpunkt vertritt: Es steht alles schon lange im Gesetz.

TOP 15

Aus Anlass des 85-jährigen Bestehens des Bezirks 2000 Industriegebiet findet am 26.10.2019 ein Schützenball statt. Die Karten sind ab sofort, für 8,50 Euro, bei Michael Höflich im Vorverkauf zu erwerben.

Um möglichst wenig Verlust zu erwirtschaften wird die Veranstaltung überwiegend in Eigenleistung durchgeführt.

TOP 16

Der diesjährige Westf. Schützentag findet in der Zeit vom 04. – 05. 10. in Herford statt. Der Spielmannszug Herne 08 begleitet uns zu dieser Veranstaltung. Michael Höflich hofft wieder auf Rege Beteiligung der Schützeninnen und Schützen mit den jeweiligen Königshäusern.

TOP 17

Andreas Appelbaum vom Schützenkreis Bochum gibt den Termin und Ort des nächsten Bezirksdelegiertentages bekannt.

Er findet am 21.03.2020 im Kolpinghaus in Bochum-Wattenscheid Höntrop statt.

TOP 18

Der stellv. Bezirksvorsitzende Ralf Kleinhubbert bedankt sich im Schlusswort bei allen Delegierten für das zahlreiche Erscheinen, wünscht allen eine gute Heimfahrt, ein geruhsames Restwochenende und schließt die Versammlung um 17.25 Uhr.

 

 

Michael Höflich                                                               Monika Thiel

Bezirksvorsitzender                                                                                     Bezirksgeschäftsführerin

 

 

Geehrte Schützinnen und Schützen

Ehrenzeichen des WSB in Gold: Klaus Borzim, BSG Stuckenbusch-Hochlarmark II; Helga Kastner, SK Recklinghausen; Thomas Becker, ABSV Hofstede-Riemke; Horst Deppe, ABSV Hofstede-Riemke; Karin Trösken, ABSV Hofstede-Riemke; Karl-Heinz Backhaus, ABSV Hofstede-Riemke; Dirk Gollnik, ABSV Hofstede-Riemke; Simone Micke, SK Witten; Frank Ostermann, SK Witten;

Ehrenzeichen des WSB in Silber: Andreas Schmitt, ABSV Hofstede-Riemke; Frank Dorka, ABSV Hofstede-Riemke; Ralf Pototzki, ABSV Hofstede-Riemke; Thomas Dyba, ABSV Hofstede-Riemke; Hans-Martin Agethen, ABSV Hofstede-Riemke; Michael Cholewinski, BSG Hochlarmark

Ehrenschild des WSB: Josef Rusche, BSG Datteln-Hagem; Christoph Schürmann, SK Witten; Anke Gollnik, ABSV Hofstede-Riemke

Verdienstnadel des WSB: Wilma Winter, ABSV Hofstede-Riemke;

Kölner Medaille: Oswald Straßmann, BSG Stuckenbusch-Hochlarmark II; Heinrich Niermann, BSG Stuckenbusch-Hochlarmark II; Norbert Peters, BSG Stuckenbusch-Hochlarmark II; Werner Bublitz, BSV Freischütz Hiltrop;

Bezirksehrenzeichen in Bronze: Patrick Trunk, Bezirk 2000; Jürgen Böhm, ABSG Recklinghausen; Ulrich Gatzemeier, ABSG Recklinghausen; Klaus-Dieter Pächer, ABSG Recklinghausen; Gregor Verloh, ABSG Recklinghausen; Rudolf Kriewen, ABSG Recklinghausen; Markus Kohlmann, BSG Stuckenbusch-Hochlarmark II; Andreas Rawe, BSG Stuckenbusch-Hochlarmark II; Matthias Beckmann, BSG Stuckenbusch-Hochlarmark II; Monika Schünemann, BSG Hochlarmark; Monika Sakowitz-Fischer, SV Papenholz;

Bezirksehrenzeichen in Silber: Jens Kozian, Bezirk 2000;

 

 

acrobat Einladung zum Bezirksdelegiertentag 2019  

                                   Adressänderung: SGi 1804  e.V.-Erkenschwick

                                                               Am Stimbergpark 82

                                                               45739 Oer-Erkenschwick

 

 

 

 

 

Protokoll der Bezirksdelegiertenversammlung 2018

Samstag, 17.03.2018 – 15 Uhr

Aula Gesamtschule Ückendorf, Bochumerstr.190, 45886 Gelsenkirchen

 

Top 1

Der gastgebende Kreisvorsitzende Jürgen Sandow begrüßt trotz schlechten Wetters alle Anwesenden und übergibt anschließend das Wort an den Bezirksvorsitzenden Michael Höflich.

TOP 2

Der Bezirksvorsitzende begrüßt die Versammlungsteilnehmer und die Ehrengäste Wolfgang Tönjann (Vizepräsident Verbandsorganisation), Karin Pluntke (Ehrenmitglied des WSB).

Desweiteren begrüßt er die anwesenden Kreisvorsitzenden Ursula Hoffmann (Schützenkreis Herne), Erwin Marchner (Schützenkreis Recklinghausen), Mario Skroch (Schützenkreis Bochum),

Ralf Striepen (Schützenkreis Witten) und Jürgen Sandow (Schützenkreis Gelsenkirchen).

Ebenso begrüßt er den Bezirksschützenkönig Franz Dreßen und alle Majestäten der anwesenden Vereine.

Anschließend bittet er den Spielmannszug vom BSV Buer-Bülse 1926 e.V.  mit der Bezirksstandarte einzumarschieren. Der Einmarsch wird von den Kreisvorsitzenden aus dem Schützenkreis Herne und Gelsenkirchen, sowie dem Bezirkskönig begleitet. Ursula Hoffmann überreicht zusammen mit dem Bezirksvorsitzenden Michael Höflich die Bezirksstandarte an den Kreisvorsitzenden Jürgen Sandow aus dem gastgebenden Schützenkreis Gelsenkirchen.

Die anwesenden Delegierten erheben sich von den Plätzen und gedenken der im letzen Jahr verstorbenen Schützenschwestern und Schützenbrüder.

Michael Höflich eröffnet die Versammlung um 15.15 Uhr und stellt die Beschlussfähigkeit fest. Alle Vereine wurden ordnungsgemäß eingeladen.

TOP 3

Wolfgang Tönjann überbringt die Grußworte des Präsidiums des WSB.  Im weiteren Verlauf seines Grußwortes referiert er über die Mitgliederbefragung des WSB. Die bisherige Auswertung hat ergeben, dass die Zusammenarbeit mit den Vereinen und Kreisen intensiviert werden muss, damit die Nachwuchsarbeit gestärkt wird. Er wünscht der Versammlung einen ruhigen Verlauf, gute Entscheidungen und hofft auf dem westfälischen Schützentag im Oktober viele Gesichter erneut sehen zu dürfen.

 TOP 4

Der Kreisvorsitzende Jürgen Sandow hält eine Laudatio auf die zu Ehrenden 22 Schützinnen und Schützen. Vizepräsident Wolfgang Tönjann und Bezirksvorsitzender Michael Höflich überreichen die Auszeichnungen.

Michael Höflich dankt allen geehrten Schützinnen und Schützen für ihre Tätigkeit im Schützenwesen.

TOP  5a

Bezirksvorsitzender Michael Höflich stellt den Antrag auf Änderung der Tagesordnung. Unter Punkt 12g: stellv. Jugendleitung Sport für 3 Jahre und stellv. Jugendleitung allgemein für 2 Jahre.

Die Versammlung stimmte dem einstimmig zu.

TOP 5b

Zur Genehmigung des Protokolls vom 04.03.2017, erschienen in der Schützenwarte 2/2017, gibt es keine Einwände. Das Protokoll wird einstimmig angenommen.

TOP 6

Der Bezirksvorsitzende stellt fest, dass um 15.20 Uhr 38 Vereine mit 154 Stimmen, incl. Vorstandsmitgliedern und Kreisvorsitzenden, vertreten sind.

TOP 7a

Der Bezirksvorsitzende Michael Höflich erläutert kurz die Unstimmigkeit innerhalb des Bezirksvorstandes und die daraus resultierenden Neuwahlen. Er berichtet, dass der Bezirksvorstand im vergangenen Jahr an zahlreichen Veranstaltungen auf Bezirks- und Landesebene sowie mit einer Abordnung am westfälischen Schützentag in Bad Rothenfelde teilgenommen hat. Er bedankt sich bei den Kreisen und Vereinen für die Einladungen.

Ein besonderes Augenmerk galt im abgelaufenen Jahr der Bezirksjugend. Hier besonders dem LandesLeistungsStützpunkt (LLSt) in Gelsenkirchen, welcher sich unter dem Trainerteam enorm weiterentwickelt hat.

Als Vorschau für das laufende Kalenderjahr weist er auf das Bezirkskönigsschießen am 12.05.2018 beim BSV Holthausen 1857 e.V., den Bezirksjugendtag am 23.09.2018 in Westerholt und auf den westfälischen Schützentag am 12. und 13.10.2018 in Gelsenkirchen hin.

Der Bezirksvorsitzende schließt seinen Bericht mit Schützengruß „HORRIDO“ und einem freundlichen „Glück auf“.

TOP 7 b

Die stellvertretene Geschäftsführerin Monika Thiel berichtet, dass es keinen Bericht der Geschäftsführung gibt. Durch den kurzfristigen Rücktritt der Geschäftsführerin Ulrike Aden und der eigenen persönlichen Situation, war es nicht möglich diesen in so kurzer Zeit zu erstellen.

TOP 7c

Der kommissarische Bezirkssportleiter Jens Kozian berichtet über die Vorbereitungen und teils durchgeführte Bezirksmeisterschaft (BM) 2017/2018. Er bedankt sich bei allen Helfern für die entgegengebrachte Hilfe und das Vertrauen des Vorstandes.

TOP 7 d

Der Bezirksjugendleiter Patrick Trunk berichtet über seine Wahl als Jugendleiter auf dem Bezirksjugendtag in Bochum-Riemke.  Nicola Schmidt wurde für die sportliche- und Nina Nanakoudis für die allgemeine Arbeit in die Bezirksjugend gewählt.

Die Jugendbezirksmeisterschaft erfuhr eine Bereicherung durch eine RedDot Anlage (Lichtpunktgerät), bei der Kinder unter 12 Jahren schon teilnehmen dürfen. Dadurch hatte der Bezirk die Möglichkeit erstmals einen B2-Kids-Cup ausrichten zu können. Dieser wurde gemeinsam mit der Bezirksjugendmeisterschaft bei der BSG Stuckenbusch- Hochlarmark II durchgeführt.

Patrick Trunk berichtet weiter über die erfolgreiche Arbeit am LLSt im Sportparadies in Gelsenkirchen. Er lobt die Zusammenarbeit mit den Trainern, die es ermöglichen mittlerweile über 20 Kinder und Jugendliche zu jeder Trainingseinheit begrüßen zu dürfen. Auch die Tradition wird nicht aus den Augen verloren. Am 12.05.2018 findet zum ersten Mal auch ein Jugend-und Kinderkönigsschießen statt.

TOP 7e

Einen Bericht über die WASA Lehrgänge 2017 hat der durchführende Lehrbeauftragte Michael Aden nicht zur Verfügung gestellt.

TOP 7f

Der Bezirksschatzmeister Adalbert Madroszkiewicz verliest den Kassenbericht für 2017, der gleichzeitig per Powerpoint Präsentation den Delegierten dargestellt wird. Er bedankt sich für das jahrelange in ihn gesetzte Vertrauen und tritt mit heutigem Tag aus persönlichen Gründen von seinem Amt zurück.

TOP 7 g

Gerlinde Blüm verliest den Kassenbericht. Die Kasse wurde am 05.02.2018 geprüft, es konnten keine Unstimmigkeiten festgestellt werden.

TOP 8

Es gibt keine Fragen zu den vorgetragenen Berichten aus den Reihen der Delegierten.

TOP 9

Es sind keine Anträge beim Bezirksvorsitzenden eingegangen.

TOP 10

Gerlinde Blüm beantragt die Entlastung des gesamten Bezirksvorstandes. Die Versammlung entlastet den Vorstand einstimmig.

TOP 11

Folgende Stimmzähler werden vorgeschlagen: SK Bochum Mario Skroch; SK Gelsenkirchen

 Monika Rost; SK Herne Ursula Hoffmann; SK Recklinghausen Reinhard Opitz; SK Witten

 Ralf Striepen.

Die vorgeschlagenen werden einstimmig gewählt.

TOP 12

Alle Wahlen finden auf Grundlage der Geschäftsordnung des WSB in offener Abstimmung statt.

TOP 12 a

Ralf Kleinhubbert wird für das Amt des stellv. Vorsitzenden vorgeschlagen. Er wird einstimmig gewählt.

TOP 12 b

Monika Thiel wird für das Amt der Geschäftsführerin vorgeschlagen. Sie wird einstimmig gewählt.

TOP 12 c

Jens Kozian wird für das Amt des Sportleiters vorgeschlagen. Er wird mit sechs Gegenstimmen gewählt.

TOP 12 d

Thomas Timpert wird für das Amt des stellv. Sportleiters vorgeschlagen. Er wird mit vier Gegenstimmen gewählt.

TOP 12 e

Anja Sammrei wird für das Amt als Schatzmeisterin vorgeschlagen. Sie wird einstimmig gewählt.

TOP 12f

Patrick Trunk wird einstimmig als Bezirksjugendleiter für 1 Jahr bestätigt.

TOP 12g

Nicola Schmidt wird einstimmig als stellv.  Bezirksjugendleiterin sportlich für 3 Jahre bestätigt.

Nina Nanakoudis wird einstimmig als stellv. Bezirksjugendleiterin allgemein für 2 Jahre bestätigt.

TOP 12h

Günter Schlösser wird vom Schützenkreis Witten für das Amt des Rechnungsprüfers vorgeschlagen. Er wird einstimmig gewählt.

Top 12i

Da Monika Thiel das Amt der Geschäftsführerin übernimmt, wird das Amt der/s stellv. Geschäftsführer/s neu besetzt.

Holger Görges stellt sich für das Amt als stellvertretener Geschäftsführer zur Wahl. Er wird einstimmig gewählt.

Auf Nachfrage des Bezirksvorsitzenden Michael Höflich nahmen alle die Wahl an.

TOP 13

Nina Nanakoudis berichtet von der Schwierigkeit der Mitgliedergewinnung im U12 Bereich und die dazugehörige Verantwortung. Es ist nicht einfach, heranwachsenden Kindern unseren Sport näher zu bringen. Doch durch die Möglichkeit einer RedDot Anlage ist es den Vereinen möglich Kindern schon ab 6 Jahren den Zielsport, verpackt mit Koordinations- und Konzentrationsspielen, zu vermitteln. Die Bezirksjugend möchte die Vereine dabei unterstützen. Sie ist gerne bereit bei Veranstaltungen den Vereinen, mit dem Zielsportgerät und Spielen, zur Verfügung zu stehen. Denn die Kinder sind unsere Zukunft.

Auch Klaus Lindner referiert über die Kinder- und Jugendarbeit beim WSB. Wie der WSB die Vereine unterstützt bei der Kinder-bzw. Jugendarbeit. Bei Interesse steht er mit Rat und Tat zur Seite.

TOP 14

Die Startgelder werden nicht erhöht.

TOP 15

Adalbert Madroszkiewicz verliest den Haushaltsplan für das Geschäftsjahr 2018.  Dieser wird von den anwesenden Delegierten genehmigt.

Matthias Lorbiecki vom BSV Holthausen 1857 e.V. stellt seinen Verein und den Austragungsort des diesjährigen Bezirkskönigsschießens vor.

TOP 16

Klaus Lindner berichtet über den diesjährigen westfälischen Schützentag, der am 12. und 13.10. 2018 in Gelsenkirchen stattfindet. Er lädt alle Schützinnen und Schützen dazu ein sehr zahlreich zu erscheinen, da es für die Vereine des Bezirks ein Heimspiel ist.

TOP 17

Erwin Marchner vom Schützenkreis Recklinghausen gibt den Termin und Ort des nächsten Bezirksdelegiertentages bekannt.

Er findet am 16.03.2019 im Schützenhaus in Oer-Erkenschwick statt.

TOP 18

Der stellv. Bezirksvorsitzende Ralf Kleinhubbert bedankt sich im Schlusswort bei allen Delegierten für das zahlreiche erscheinen, wünscht allen eine gute Heimfahrt und schließt die Versammlung um 17.45 Uhr.